Grundwasser

Der Vorteil des Grundwassers liegt darin, dass es über das gesamte Jahr eine relativ konstant hohe Temperatur aufweist. Das ist eine gute Voraussetzung für den Einsatz einer Wärmepumpe, da hierdurch eine hohe Leistungszahl erreicht wird.

Die Leistungszahl bezieht sich, entgegen der Jahresarbeitszahl, die anlagenspezifisch ermittelt wird, auf genormte Bedingungen, die im Labor gemäß EN 255 gemessen werden.

Jedoch sind Grundwasseranlagen zum einen genehmigungspflichtig, da die geforderten Grenzwerte für die Wasserqualität eingehalten werden müssen und außerdem finanziell sehr aufwändig, da das Grundwasser mithilfe von Förder- oder Schluckbrunnen zunächst einmal erschlossen werden muss.