Fazit

Die Wärmepumpe stellt eine ökologisch und auch ökonomische Alternative zum herkömmlichen Einsatz fossiler Brennstoffe dar und bietet darüber hinaus noch viele weitere Vorteile:

- keine Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen
- keine Umweltbelastung durch Schadstoffemissionen
- Raumgewinn, da das Brennstofflager entfallen kann
- kein Besuch des Schornsteinfegers mehr; der Kamin kann abgemeldet werden
- keine Öltanks mehr im Keller, deren Inhalt vorfinanziert werden muss; auch der störende Ölgeruch ist passé.

Was zu beachten ist:

-  bevor eine Wärmepumpe angeschafft wird, muss der Fachmann die bestehende Anlage in Augenschein nehmen und die benötigte Heizungsvorlauftemperatur ermitteln.
- unter Umständen muss das Heizsystem der ausgewählten Wärmepumpe angepasst werden.
- können die vorhandenen Radiatoren weiterhin verwendet werden oder müssen neue angeschafft werden? Hier berät Sie der Fachmann
- Wie sind die geologischen Begebenheiten des Hauses?
- Welche Art Wärmepumpe kann bzw. soll verwendet werden
- Sind weitere bauliche Maßnahmen zur Wärmedämmung notwendig?
- Kann eine Niedertemperatur-Wärmepumpe zum Einsatz kommen?

All diese Fragen beantworten wir Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch! Sprechen Sie uns bei Interesse an, damit wir auch Ihnen ein interessantes Angebot unterbreiten und Ihr Haus für die Zukunft rüsten können.