Abgasanlage

Brennwertgeräte benötigen eine feuchte- und säureunempfindliche Abgasanlage. Dies kann relativ einfach und kostengünstig durch den Einbau eines Kunststoff- oder Edelstahlrohres in den vorhandenen Schornstein realisiert werden.
Ferner sind wegen der niedrigen Abgastemperaturen und dem damit verbundenen geringen Auftrieb des Abgases bei atmosphärischen Brennern Abgasventilatoren nötig, um einen sicheren Abzug des Abgases zu gewährleisten.
Zu empfehlen ist der Einbau eines sog. LAS-Rohrens, da dadurch der Brennwertnutzen weiter erhöht wird, man spricht dann von Vollbrennwert-Technik.

Durchfeuchtete Schornsteine, teilweise mit gravierenden Schäden am Mauerwerk, sind die häufigste Folge einer unsachgemäß durchgeführten Umrüstung auf Brennwerttechnik.